Porsche Piloten ?tscherland
Einer für alle, alle für einen | Unus pro omnibus, omnes pro uno

DER MITTELSCHÜLER-KARTELLVERBAND (MKV)

In ganz Österreich haben sich 20.000 Schüler und ehemalige Schüler höherer Schulen in über 160 katholischen Studentenverbindungen zusammengefunden. Diese Verbindungen sind ihrerseits im MKV vereint und bilden so den größten Schüler- und Absolventenverband Österreichs. Als solcher bemüht sich der MKV, die Interessen der Schüler wirksam zu vertreten und aktiv Schulpolitik zu machen. Einer Verbindung tritt man als Schüler bei und bleibt für gewöhnlich auch ein Leben lang Mitglied. Wir sind eine Gemeinschaft, die eben auch über die Schulzeit hinaus halten soll. Und wir wollen nicht einfach nur unsere Freizeit miteinander verbringen: Das Verbindungsleben orientiert sich an bestimmten Vorstellungen und Idealen, auf deren Grundlage wir unsere Veranstaltungsprogramme und unser Engagement in der Öffentlichkeit gestalten.

(Quelle: www.mkv.at)

FARBEN TRAGEN

In einer lebendigen Gemeinschaft pflegen wir die Traditionen des farbentragenden Studententums. Jedes Mitglied trägt zu offiziellen Veranstaltungen Band und Mütze, Couleur genannt, in den Farben der Verbindung. Amtsträger repräsentieren die Verbindung in einer besonderen studentischen Tracht. Wir pflegen Traditionen und Bräuche, die sich in den letzten 200 - 300 Jahren in Europa entwickelt haben. Um der Frage vorzubeugen: Der "Schläger", wie der Korbdegen bei den Verbindungen heißt, ist stumpf und wird nur zeremoniell verwendet. Bei uns gibt es keine Duelle.

UNSERE WERTE UND PRINZIPIEN

Junge Menschen lernen bei Udonia Gemeinschaft, Demokratie und Wertorientierung kennen, um diese Werte im späteren Berufs- und Privatleben umzusetzen. Der Dialog zwischen jungen und älteren Verbindungsmitgliedern ist eine wertvolle Erfahrung für alle Generationen. Gerade in einer Zeit, die durch ständigen Wandel gekennzeichnet ist, sind unsere nachstehenden vier Prinzipien eine Richtschnur für wertorientiertes Verhalten und Handeln im Leben.

RELIGION (RELIGIO)

Als katholische Verbindung bemühen wir uns, unser Leben nach christlichen Grundsätzen zu gestalten. Unsere Verwurzelung im katholischen Glauben ist ein wesentlicher Aspekt in der Abgrenzung zu den Vereinigungen des national-freiheitlichen bzw. schlagenden Lagers, die dieses Prinzip nicht kennen.

Es ist uns eine Ehre, dass unser Bundesbruder Valerius,  P. Vitus Weichselbaumer OSB, am 12. Oktober 2013 beim Landesverbandskonvent in Tulln zum Landesverbandsseelsorger des NÖMKV gewählt wurde. Es ist das eine große Aufgabe, die er mit seinem Engagement und Gottes Hilfe sicher gut erfüllen wird.

VATERLAND ÖSTERREICH (PATRIA)

Wir bekennen uns zum souveränen Staat Österreich und zur gleichen Würde aller Menschen und Völker. Daher lehnen wir sämtliche Radikalismen ab. Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Gesellschaft auf dem Fundament von Demokratie, Freiheit und Gerechtigkeit steht. Viele Staatsmänner stammen aus den Reihen katholischer Studentenverbindungen, so zum Beispiel Leopold Figl, Alt-Landeshauptmann Siegfried Ludwig und die Absolventen des Seitenstettener Stiftsgymnasiums Julius Raab und Alois Mock.

LEBENSFREUNDSCHAFT (AMICITIA)

Unsere Verbindung ist keine Zweckgemeinschaft für einen beschränkten Zeitraum, sondern folgt dem Gedanken der Lebensfreundschaft. Wer Couleurstudent ist, ist Teil einer Gemeinschaft, die von gegenseitiger Hilfsbereitschaft und gegenseitigem Vertrauen getragen ist. Zeichen dieser Zusammengehörigkeit sind das Du-Wort, das unter allen Mitgliedern gilt, sowie das Band mit unseren Verbindungsfarben, das im wahrsten Sinne des Wortes unsere Verbundenheit zeigt.

WISSENSCHAFT (SCIENTIA)

Unsere Mitglieder sind Schüler einer Schule, die mit Matura abschließt oder haben die Reifeprüfung bereits abgelegt. Wissenschaft heißt für uns lebenslange Weiterbildung, sei es im Rahmen eines gewissenhaften Studiums, sei es im Rahmen des Berufs, damit unsere Mitglieder Verantwortung in unserer Gesellschaft und in unserem Land übernehmen können.

Sei dabei!